Diakonie & Kirche

Als Christin habe ich mich schon im Studium für Medien und Kommunikation im Umfeld der Kirche interessiert: für Kirchenzeitungen geschrieben, meine Magisterarbeit über den evangelischen Gemeindebrief verfasst und mein Politik-Examen über die kirchliche Medienpolitik an der Schwelle zum Privatrundfunk absolviert.

Dann kam ich nach Bethel und entdeckte die Diakonie. Und alles, was ich in dem weltweit bekannten Sozialunternehmen noch nicht gelernt hatte, begegnete mir danach  als Pressesprecherin und Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit der Diakonie in der Weltstadt Hamburg. Hier begann die Internetzeit. Relativ früh seit 1998 waren wir im Netz. Ein Portal für die Pflege, was inzwischen integriert wurde,  und für die Kita-Kampagne ergänzten den Auftritt für die im Marketing wichtigstens Zielgruppen.

Klar, dass ich bei Diakonie und Kirche firm bin. Nicht nur im evangelischen Bereich: Ich „spreche“ auch katholisch, freikirchlich, orthodox.

5.10.2014
„Wie sagt man Guten Morgen?“ Sprachkurs für Asylbewerber, auf gemeinsamer Seite der Mitteldeutschen Kirchenzeitungen
Sprachkurs Asyl

 

 

 

 

 

 

 

21. April 2013
Nach Hamburg rudern – gemütlich und mit Reisesegen

21. Juni 2012
Mehr Kongress „zukunft: pflegen + begleiten“: Mehr „Martin Luther King“ im Krankenhaus

22. Oktober 2011
Anne und Nikolaus Schneider: Zu Gast, wo das Leben endet

19. August 2011
Die Schneiders zum ersten Mal in Herrnhut

21. April 2011
FSJ im Kindergarten: „Ich möchte gar nicht woandes arbeiten“

4. März 2011
„Protest mit Picknick“

Diakonie konkret 2011, „Behinderte Menschen sind normal für mich…“ Ette und Larissa erzählen aus ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr

9. Oktober 2009
„Doch wir steh’n wieder auf“: Erinnerung an 1989

 

Schreibe einen Kommentar