Alle Beiträge des Monats Mai, 2020

Und aktuell so?

Diesen Post widme ich all denen, die vielleicht mal auf der Seite nachschauen, was ich so als Journalistin mache. Schließlich ist die Website in meinem privaten Absender angegeben, wenn ich sie nicht rauslösche. Und ich surfe auch gerne mal auf den Webseiten anderer, klar.

Vielleicht hat mich als erstes ein Satz von Ericht Kästner zum Schreiben ermutigt, was er einem Lexikon-Hausierer an der Tür entgegnete: „Das, was wir lesen, schreiben wir selbst“. Den Witz habe ich damals verstanden, obwohl die Zeit der Hausierer schon lange vorbei war. Kinder, wisst ihr noch, was ein Lexikon ist?

Im Moment lese ich aber mehr von anderen. Schreiben tu ich vor allem für meine zentralen Veröffentlichungsorte im Stadtteil Sonnenberg und in anderen Websites und social media. Später wieder mehr.

Und aktuell so? „Geschichte schreiben“ fällt mir ein. Und wenn es nur ein Komma in der Chemnitzer Lokalgeschichte ist, was ich schreibe, das ist im Moment mein Mandat. Chemnitz ist es wert.